Ausgleich in den Borghorster Elbwiesen, Foto: Aufwind/ H. Weitzel

Ausgleich in den Borghorster Elbwiesen, Foto: Aufwind/ H. Weitzel

Die A26 in Niedersachsen, Foto: Aufwind/ H. Weitzel

Fischbeker Heidbrook, Foto: IBA Hamburg GmbH

Die Speicherstadt aus der Luft, Foto: Aufwind

Bundesautobahn A26 West

Für die geplante Trasse der Bundesautobahn A26 West koordiniert die ReGe Hamburg die Planung und den Bau der vorbereitenden Maßnahmen. Der acht Kilometer lange Autobahnabschnitt führt von der A7 bis zur niedersächsischen Landesgrenze. Das Baufeld dieses vierten Bauabschnitts reicht von der Waltershofer Bahn bis zur Anschlussstelle Neu Wulmstorf und bezieht das Umfeld der A26 West ein. Im Auftrag der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) bringt die ReGe Hamburg ihre Kenntnisse über den Süderelbe-Raum und der landwirtschaftlichen Belange in die Autobahnplanung ein. 

Straßenbau mit Wasserwirtschaft und Obstbau in Einklang bringen

Neben der Planung und Realisierung von vier Autobahnbrücken zur Unterführung großer Gewässer und mehrerer Brücken für Wirtschaftswege leistet die ReGe Hamburg alle Maßnahmen zur Baufeldfreimachung und -erschließung mit einem Baustraßensystem, die Kampfmittelräumung sowie die Neuordnung von Wegen und Gewässern. Für die Be- und Entwässerung des Gebiets nördlich der A26, das für den Obstbau genutzt wird, schaffen wir ein ca. 4,6 Kilometer langes Ersatzgewässer einschließlich der Stauanlagen – die sogenannte Nordwettern. Um die von Autobahn zerschnittenen Obstbauflächen zu entwässern, werden zwölf neue Polderschöpfwerke gebaut. Für die vorbereitenden Maßnahmen wird ein schlüssiger Bauablauf entwickelt und das Erdmengen-Management zur Herstellung der Dämme geplant.

Aktueller Stand

Mit den Planungsleistungen der Vor- und Entwurfsplanung wurde 2014 begonnen. Der Planfeststellungsbeschluss ist in 2016 zu erwarten, so dass derzeit zum Jahresbeginn 2017 mit den ersten vorbereitenden Baumaßnahmen für die A26 West gerechnet wird. 

Zahlen & Fakten:

Maßnahme:

Bauvorbereitende und wasserwirtschaftliche Maßnahmen 

Unsere Leistung:Planung und Realisierung
Bedarfsträger:DEGES
Baustart:ab 2017
Länge der Trasse:ca. 8 Kilometer
Lage:Moorburg bis Neu Wulmstorf
Bezirk:Harburg
Die Bundesautobahn A26 in Niedersachsen ist bereits gebaut, hier die Abfahrt bei Jork im März 2010, Foto: H. Weitzel/ Aufwind
Zurück zur Projektübersicht