Unsere Referenzen

Erfolgreich abgeschlossene

Projekte

Aktuelle Projekte


Zum Projekten der ReGe Hamburg gehören Straßenbauprojekte, Deichbauprojekte, Sanierungsprojkete an Kaimauern, die Flächenentwicklung und Erschließung von Wohn- und Gewerbegebieten, wasserwirtschaftliche Projekte und Ausgleichsmaßnahmen.

In der inneren Speicherstadt planen wir die Sanierung aller Kaimauern, während im Zollkanal aktuell beschädigte Abschnitte saniert werden. Wir entwicklen Gewergebiete in Neuland, Altenwerder und im Hamburger Hafen. Wir bauen Straßen zur besseren Anbindung des Containerterminals Altenwerder und Ertüchtigen die Deiche in Cranz und Neuenfelde. Wir erschließen das Wohngebiet Fischbeker Heidbrook im Süden Hamburgs und stellen die Frostschutzberegnung in Teilen des Alten Landes sicher. Wir begleiten die Planung der Bundesautobahn A26 im Süden Hamburgs und bereiten die Flächen für den westlichen Abschnitt vor.



Kaimauersanierung | Planung und Realisierung | Immobilienmanagement Hamburg

Die historische Speicherstadt ist das größte zusammenhängende Denkmalensemble der Stadt und gehört unverwechselbar zum Stadtbild. Vor über 120 Jahren erbaut, wird sie nun für die Zukunft gesichert. Die Kaimauern, auf denen die Speicherstadt steht, sollen nachhaltig saniert werden. Wesentliche Gründe für die entstandenen Schäden sind der höhere Wasserdruck infolge des sich seit Jahrzehnten verändernden Tidehubs. Die Kaimauern weisen heute teilweise Risse auf und ihr Mauerwerk ist in Teilen großflächig stark beschädigt. Auch die Ausrüstungsgegenstände wie Schutenhalter, Reibepfosten und Leitern an der Kaimauern sind nicht mehr intakt. 


Erschließung und Grünanlagen | Bauherrenseitiges Projektmanagement | IBA Hamburg GmbH

Auf einem ehemaligen Kasernengelände von circa 54 Hektar Fläche wird das neue Quartier Fischbeker Heidbrook mit bis zu 800 Wohneinheiten entstehen. Neben einem naturnahen Wohngebiet sollen auch Flächen für den Dienstleistungssektor und Einzelhandel realisiert werden. Zur hohen Wohnqualität werden eine Kindertagesstätte sowie Grün- und Freizeitflächen beitragen. Die Erschließung, Herstellung der Wege und Straßen sowie der Freianlagen sind dabei unsere Leistung für die IBA Hamburg GmbH.


Herrichtung und Erschließung der Gewerbeindustriefläche | Technisches Projektmanagement | HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung 

Die Flächen westlich der Bundesautobahn A1 in Hamburg-Harburg sind mit dem Bebauungsplan Neuland 23 für Logistiknutzungen vorgesehen. Das Plangebiet ist ein Klima-Modell-Quartier - ein gegliedertes und eingeschränktes Industriegebiets mit hohem Grünanteil, das gleichzeitig Flächen für den Ausgleich enthalten wird. Mit kühlenden Gründächern, einem integrierten Regenwasser- und Energiemanagement und Fotovoltaik-Anlagen wird die 27 Hektar große Fläche zu einem energie- und klimaeffizienten Gewerbegebiet


Ertüchtigung eines Deichabschnitts | Projektmanagement | Hamburg Port Authority AöR

Die zu ertüchtigenden Deichabschnitte liegen im Bereich der Ortsteile Neuenfelde und Cranz des Bezirks Hamburg-Harburg. Der Neuenfelder Hauptdeich erstreckt sich westlich des Betriebsgeländes von Airbus bis zum Estesperrwerk über ca. 1,7 km. Der ca. 1,5 km lange Cranzer Hauptdeich schließt westlich des Estesperrwerks an und reicht bis zur Landesgrenze nach Niedersachsen (Hinterbrack). Nördlich des Deiches schließt die Elbe mit dem Mühlenberger Loch an.


Erschließung eines Gewerbegebietes | technisches Projektmanagement | Hamburg Port Authority

Das im Hafenernutzungsgebiet liegende ca. 45 ha große Areal direkt südlich der Aluminiumwerke und der Straße Vollhöfner Weiden in Hamburg-Altenwerder soll als soll als Gewerbe- und Logistikfläche hergerichetet werden.


Straßenbauprojekt | Planung und Realisierung | Hamburg Port Authority

Zur Verbesserung der straßenseitigen Erreichbarkeit und für einen leistungsfähigen Anschluss des Containerterminals Altenwerder und des angrenzenden Güterverkehrszentrums soll zusätzlich zur bestehenden nördlichen Straßenanbindung eine zweite Straßenanbindung im Süden hergestellt werden.


Kaimauersanierung | Projektmanagement | Landesbetrieb Immobilienmanagement 

Am Zollkanal werden die beiden beschädigten Kaimauerabschnitte Am Brook und Zollamt 4 saniert.


Kaimauersanierung | Projektmanagement | Landesbetrieb Immobilienmanagement

Die Kaimauer am Steendiekkanal in Hamburg Finkenwerder muss auf einer Länge von 600m saniert werden.


Flächenmanagement und Wasserwirtschaftliche Maßnahmen | Bauherrenseitiges Projektmanagement | Hauptentwässerungsverband der Dritten Meile Altenlandes (HEV)

Grunderwerb, Flächenmanagement und wasserwirtschaftliche Maßnahmen – das Projekt Süderelbefonds schließt verschiedene Maßnahmen ein. Durch den Treuhandfonds Süderelbe war die Voraussetzung geschaffen, die erforderlichen Flächen für den Bau der Umgehungsstraße Finkenwerder (2012) und der neuen Autobahn A26 zu erwerben. Mit den Ersatzgrundstücken und der wasserwirtschaftlichen Neuordnung sichert die ReGe Hamburg den Obstanbau im Süderelberaum nachhaltig. 


Hafenbauprojekt | technisches Projektmanagement | Hamburg Port Authority

Die im Stadtteil Steinwerder gelegenen Flächen des Hansaterminals und des Roßterminals sollen mit dem zwischen den Terminalflächen gelegenen Oderhafen als zusammenhängende Fläche für hafentypische Nutzungen hergerichtet werden.


Fernstraßenbauprojekt | Beratung | Hamburg Port Authority

Im Süden Hamburgs soll zwischen A7 und A1 die Autobahn 26 verlängert werden. Die hafenspezifischen Anforderungen bringen wir zeitgerecht in die Autobahnplanungen zur A26 ein als Teil unserer Beratungs- und Koordinierungsleistung für die Hamburg Port Authority.


Fernstraßenbauprojekt | Planung und Realisierung | DEGES

Für die A26-Verlängerung planen und realisieren wir die bauvorbereitenden Maßnahmen des vierten Bauabschnitts. Dieser reicht über acht Kilometer von der Waltershofer Bahn bis zur niedersächsischen Grenze bei Rübke. Die ReGe Hamburg bringt ihre Gebietskenntnisse und die landwirtschaftlichen Belange in die Autobahnplanung der A 26 West ein.