Unsere Referenzen:

Erfolgreich abgeschlossene

Projekte

Ertüchtigung Cranzer und Neuenfelder Hauptdeich


Die zu ertüchtigenden Deichabschnitte liegen im Bereich der Ortsteile Neuenfelde und Cranz des Bezirks Hamburg-Harburg. Der Neuenfelder Hauptdeich erstreckt sich westlich des Betriebsgeländes von Airbus bis zum Estesperrwerk über ca. 1,7 km. Der ca. 1,5 km lange Cranzer Hauptdeich schließt westlich des Estesperrwerks an und reicht bis zur Landesgrenze nach Niedersachsen (Hinterbrack). Nördlich des Deiches befindet sich die Elbe mit dem Mühlenberger Loch .

Die Deichabschnitte sollen an die aktuellen Sollhöhen für den Hochwasserschutz angepasst werden. Die Erhöhung bedingt eine Verbreiterung des Deichquerschnittes, so dass auch die vorhandenen wasserwirtschaftlichen Einrichtungen wie die Entwässerungsgräben, Dränagen, etc. umgebaut werden müssen. Ebenso wird die parallel verlaufende Straße grundsaniert und der neuen Geometrie des Deiches angepasst.

Anpassung an ein modernes Sicherheitsniveau


Die Hamburg Port Authority hat die ReGe mit dem umfassenden Projektmanagement bei dieser wichtige Deichbauaufgabe betraut.

Das Maßnahmengebiet befindet sich im Spannungsfeld zwischen dem nördlich angrenzenden Mühlenberger Loch, das als Natur- und Vogelschutzgebiet und Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000 besonders geschützt ist, und südlich gelegenen privaten Grundstücksflächen. Die parallel verlaufende Straße ist gleichzeitig Deichverteidigungs- und Hauptverkehrsstraße. Sie wird am Tag von bis zu 23.000 Kfz benutzt.

Ziel der Planung ist unter Beachtung und Schonung der verschiedenen Interessen die übergeordnete Hochwassersicherheit für das Hinterland herzustellen.

Aktueller Stand


Die Vorplanung ist abgeschlossen, das Projekt befindet sich aktuell in der Entwurfsplanung.

Die Vorzugsvariante, die eine Ertüchtigung nach binnen vorsieht, wurde den betroffenen Anwohner/innen und Eigentümer/innen vorgestellt. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe haben Vertreter/innen der Cranzer und Neuenfelder Anwohner/innen, der Landwirtschaft, des Tourismus und der Deichsicherheit gemeinsam mit der ReGe Hamburg und dem Planerteam Ideen und Hinweise zur Optimierung der Vorzugsvariante ausgetauscht. Die Diskussion wurde in einem Ergebnisbericht zusammengefasst.

Die Einreichung des Planfeststellungsantrages ist für Anfang 2020 vorgesehen.

 

 

Zahlen & Fakten:


Maßnahme:Anpassung Hochwasserschutzanlage
Unsere Leistung:Projektmanagement
Bedarfsträger:Hamburg Port Authority AöR im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg - Behörde für Umwelt und Energie
Bauzeit:voraussichtlich 2021-2024 (abhängig vom Vorliegen eines Planfeststellungsbeschlusses)
Deichlänge:3,3 km
Lage:Hamburg Neuenfelde und Cranz
Bezirk:Harburg

Fotos: Falcon Crest (Luftbilder), ReGe Hamburg