Unsere Referenzen

Erfolgreich abgeschlossene

Projekte

Sanierung Kaimauern im Zollkanal


Am Zollkanal werden die beiden Kaimauerabschnitte Am Brook und Zollamt 4 saniert.

Bei der Kaimauer Am Brook hatte es Verformungen und Versackungen gegeben, sodass im Wege einer Notsicherungsmaßnahme die Straße am Brook gesperrt wurde und die alte Kaimauer durch eine Böschung ersetzt wurde.

Im Bereich des Zollamtes 4 waren nach einem Hochwasserereignis landseitig der Kaimauer im Bereich der Straße großflächige Versackungen aufgetreten. Bei näheren Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Kaimauer nicht mehr standsicher ist und saniert werden muss.

Wiederherstellung von Funktion und Optik der Kaimauern


Zur Sanierung des Abschnittes am Brook wird eine wasserseitige Spundwand hergestellt, welche durch Zugpfähle rückverankert wird. Auf der Spundwand wird eine Betonwand angeordnet, welche mit Verblendmauerwerk bekleidet wird. Der Zwischenraum zwischen neuer Spundwand und Bestand wird verfüllt.

Zur Sanierung des Abschnittes am Zollamt 4 ist eine landseitige Spundwand vorgesehen, die ebenfalls mit Zugpfählen rückverankert wird. Hierzu wird der Bestand bis auf ca. +2,70 mNN zurückgebaut. Im Anschluss werden Spundwand und Zugpfähle eingebracht. Die Bestandskaimauer wird konstruktiv über Horizontalanker mit der Spundwand verbunden. Dadurch wird die historische Ansichtsfläche der Kaimauer nicht verändert.

Die ReGe erbringt das Projektmanagement und die Bauherrenvertretung für Planung und Bau der beiden Sanierungsabschnitte.

Aktueller Stand


Die Bauarbeiten laufen derzeit.

Zahlen & Fakten:


Maßnahme:Sanierung von Kaimauern
Unsere Leistung:Projektmanagement
Bedarfsträger:Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb für Immobilienmanagement und Grundvermögen
Bauzeit:Mai 2017 - Ende 2018
Länge der Kaimauern:Zollamt 55m
Brook 110m
Investitionssumme:ca. 10 Mio. Euro
Lage:Hamburg Speicherstadt
Bezirk:Mitte