Unsere Referenzen

Erfolgreich abgeschlossene

Projekte

Steinwerder Süd


Die im Stadtteil Steinwerder gelegenen Flächen des Hansaterminals und des Roßterminals bieten mit ihren vorhandenen Flächenstrukturen nur noch wenig bzw. kein Potential für nach modernen Gesichtspunkten konzipierten Hafennutzungen. Die Hamburg Port Authority plant die Umstrukturierung der südlichen Teilflächen des ehemals durch die Fa. BUSS genutzten Gebiets im mittleren Freihafen („Steinwerder Süd“). Gemeinsam mit dem zwischen den Terminalflächen gelegenen Oderhafen ist die Entwicklung einer zusammenhängenden Fläche für hafentypische Nutzungen möglich. Entstehen soll eine Gesamtfläche von rund 30 ha.

Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Hafens Hamburg


In einem ersten Schritt sollen teils durch Rückbau, teils durch Verfüllung der überkommenen Fingerstruktur zusätzliche für Hafenzwecke nutzbare Flächen vorbereitet und bereitgestellt werden („Vorhaben 1. Stufe“). Hierfür soll im November 2018 ein Planfeststellungsantrag auf der Grundlage von § 14 Hafenentwicklungsgesetz eingereicht werden.

Die ReGe nimmt im Auftrag der HPA das Projektmanagement für die Planung und Genehmigung wahr.

Aktueller Stand


Die Vorplanung ist abgeschlossen, es läuft die Entwurfsplanung. Im Zuge einer umfangreichen Variantenuntersuchung wurde unter Berücksichtigung angrenzender Kaianlagen sowie des Kreuzfahrterminals Steinwerder ein Flächenlayout gefunden, das in der Planung weiter verfolgt wird.

Zahlen & Fakten:


Maßnahme:Herstellung eienr Hafenfläche
Unsere Leistung:Projektmanagement
Bedarfsträger:Hamburg Port Authority AöR
Bauzeit:Ende 2019 - 2023 (abhängig vom Vorliegen eines Planfeststellungsbeschlusses)
Flächengröße:33 ha
Investitionssumme: ca. 100 Mio. Euro
Lage:Hamburg Steinwerder
Bezirk:Mitte